Leben und Tod

Ein Möch fragte Zen Meister Joshu über das Leben.

Schüler: „Von all den zahlreichen Dingen nicht gebunden zu werden, wie ist das dann?“
Joshu erwiderte: „Es ist natürlich so, wie es sein sollte.“
Der Mönch fragte: „Von solcher Art ist also meine wahre Essenz?“
Joshu sagte: „Gebunden, bereits gebunden.“

Zen Meister Joshu (Zhaozhou Congshen) war ein Meister des Meditationsbuddhismus (ZEN) im Kaiserreich China. Seine Koans (Zen Dialoge) zählen zu den bekanntesten. Darunter, der wohl am meisten studierte, in dem er die Frage stellt, ob ein Hund die universelle, immanente Fähigkeit und Potenz Buddha zu werden habe.

Leben und Tod im Zen Buddhismus

Hier finden Sie mehr Informationen zum Lambda Zen Tempel. Es würde uns freuen Sie begrüssen zu dürfen. Die Tempelpforten haben immer geöffnet und der Tagesablauf läuft kontinuierlich weiter. Untersuchen und Teilen Sie das Leben und Sterben mit den Zen Nonnen und Zen Mönchen in der Schweiz. Für weitere Fragen über Leben und Tod im Zen Buddhismus kontaktieren Sie uns jederzeit über ein Kontaktformular oder rufen Sie uns unverbindlich an.

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Avatar placeholder

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.